Samstag, 15. August 2015

Goya und ich waren zu unser beider aller-aller-aller-allerersten Markpröve in Dänemark. In 13 Jahren habe ich es nie über die nicht sehr weit entfernte Grenze ins Nachbarland zu einer der Jagdprüfungen geschafft. Nun also eine Premiere, die die Anfahrt in verschiedener Hinsicht gelohnt hat. Der junge Hund gehört natürlich in die "begynderklasse" (Anfänger), unser Richter Jens (???) sprach kein deutsch und nur ganz wenig englisch, dafür kann ich kein dänisch. Aber die Kommunikation klappte trotzdem wunderbar und nach den vier hintereinander weggearbeiteten Aufgaben (Landmarkierung/ Landmarkierung/ Wassermarkierung & Suche) schrieb er einige kurze Sätze in den Bericht, die ich mir erst übersetzen lassen mußte. Fazit: " Ein Hund mit viel Jagdverstand und -passion." Das hab ich doch schon immer gewusst, aber schön, dass es auch mal jemand anderem aufgefallen ist :-) Goya hat in der 1.Prämie bestanden, besser geht nicht. Gerade ihr Suchenstil im recht großen Gebiet hat ihm gut gefallen, die Markierungen wurden auf den Punkt gearbeitet.
Ein traumhaftes Gelände in der Nähe von Billund stand den Teilnehmern zur Verfügung, alles verlief ziemlich unaufgeregt. Das hat jedenfalls Lust auf "mehr" gemacht, mit der 1.Prämie können wir nun gleich in die "abenklasse" (Fortgeschrittene) gehen, da wird es etwas anspruchsvoller, aber machbar. Vielleicht landen wir in einigen Jahren doch mal bei einem dänischen Field Trial?????? Mal sehen. Erst einmal geht's morgen zu Stef Bollen zum Mock Trial Training. Lange nicht gesehen.

Heide, Hügel, Wasser und Binsen - das macht dieses wirklich schöne Gelände aus

Keine Kommentare:

Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...