Dienstag, 6. März 2018

Heute geht es mal nicht um den aktuellen Wurf, denn - trara - der D-Wurf hat Geburtstag und zwar schon den zehnten. Damals blieb - Überraschung - eine sehr kleine, zarte schwarze Hündin bei uns: Dacota. Sie bekam den Namen Cookie, weil sie immer unser "Keks" im Wurf war. Sie hatte neun Geschwister, von denen leider eines am nächsten Tag wegen körperlicher Anomalien eingeschläfert werden mußte.
Und das soll zehn Jahre her sein? Wo ist nur die Zeit geblieben?
Herzlichen Glückwunsch an die D's - ich hoffe, es geht allen gut, und es sind alle noch so munter und gesund wie Cookie. Sie ist inzwischen etwas langsamer, was nichts anderes bedeutet, als dass sie jetzt etwa genauso schnell ist wie der durchschnittliche Labrador. Apportieren ist auch weiterhin ganz oben in ihrem Ranking der beliebtesten Tätigkeiten, eventuell wird es gerade vom Fressen etwas verdrängt. Wer Cookie mal grinsen gesehen hat, wird das wahrscheinlich auch nicht vergessen. Fremde warne ich da inzwischen schon vor, dass es kein Zähnefletschen ist, sondern eher das Gegenteil.

Ein Foto von Anna Auerbach, das für unser Buch "Retriever - Eine Liebeserklärung" im letzten Jahr gemacht wurde

Gang of four - endlich Frühling?  v.l.n.r.:  Nc Dacota (Cookie), Nc Goyah, Nc Half Moon Taine + Nc Eluca


Und so ganz ohne aktuelles Welpenfoto soll natürlich auch dieser Tag nicht zu Ende gehen, deshalb:


Keine Kommentare:

Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...