Dienstag, 5. Mai 2020

Da durften wir noch ans Meer/ Mitte März 20
In Zeiten wie diesen, in denen alle unsere Veranstaltungen ausfallen, bleibt dann Zeit für andere Dinge. Zum Beispiel an die Wurfplanung im nächsten Jahr zu denken, sie weiterzuspinnen und Kontakt mit dem Besitzer des potentiellen Rüden aufzunehmen. Bisher hat der Rüde noch keine Zuchtzulassung, ist aber geröntgt (A1, ED frei). Mir gefällt er optisch ausgesprochen gut und er hat ein freundliches Wesen sowie einen ganz tollen Arbeitsstil. Wenn sich Harper an ihr bisheriges  Läufigkeitsintervall hält, wird sie Ende Januar 2021 gedeckt und bereichert ab Ende März mit einer Schar schwarzer und gelber Welpen unser Haus. Ich bin schon sehr gespannt darauf und hoffe natürlich, dass es dieses Jahr noch möglich ist, die ZZL für den Rüden zu beantragen.


Zwei wie Pech und Schwefel: Harper (vorne) und ihr Bruder Caspar

Goya (links) und Harper




Montag, 16. März 2020

Nc Holly (aus: Leannanalba Droigheann c Nc Eluca) besteht am Wochenende die Bringtreue-Prüfung in Niedersachsen in sensationellen vier Minuten. Drei Hunde konnten bestehen, ein weiterer Labrador und ein DK. Wmh an Wolfgang, Marion  und Holly!




Dienstag, 10. März 2020

„Und was hast du am Wochenende so gemacht?“
„Hm, mal überlegen.... zwei halbe Trainingstage mit meinem Energiebündel Harper bei Declan Boyle in der Lüneburger Heide verbracht, bei durchwachsenem Wetter. Dann, am Sonnabend, eine sehr nette Dummyprüfung mit gut vorbereiteten Hunden in der Nähe von Bremervörde gerichtet. Es war kalt, aber regenfrei, das reicht ja heutzutage schon für Wohlgefühl.“ „ Und am Sonntag?“ „War ich mit dem schwarzen Energiebündel zum
2. Schwarmstedter Mock Trial.
Das liegt kurz vor Hannover, von Hamburg aus gesehen.“ „Und wie lief es?“

WIR HABEN DIE NOVICE

GEWONNEN!!!!!!! 

Tja, da ist der Satansbraten gerade mal zwei geworden und nun das. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Auch wenn es bedeutet, dass ich nun erst wieder mit ihr an einem Mock Trial teilnehmen kann, wenn Sie „Open“-tauglich ist.

Ein großes „Danke“ geht an Frank Hungerland und seine Jagdkollegen für die Ausrichtung und Durchführung dieser leider noch viel zu unbekannten Prüfung. Natürlich geht auch ein  „Dankeschön“ an Eva Berg und Rainer Scesny, zwei sehr erfahrene Mock Trial-Richter. Und an alle, die sich an diesem Tag den etwas anderen Situationen als beim Workingtest gestellt haben. Von euch brauchen wir mehr!
Ein schöner Sonntag, bei wohligen 11 Grad in der Sonne und Weltfrauentag dazu…..




Mittwoch, 5. Februar 2020

Der junge Hund ist jetzt ganz groß. Nicht nur, dass Harper mit 55,5 cm Schulterhöhe vermessen wurde. Sie hat seit dem 27.1.20 auch eine Zuchtzulassung zur "speziellen jagdlichen Leistungszucht" im DRC. Ein Wurf ist allerdings erst im nächsten Jahr geplant.

hier geht's zur DB des DRC

Dienstag, 29. Oktober 2019

 Nix Newcomer Trophy und WT-Finale mit Harper in diesem Jahr. Qualifiziert hatte sie sich ja mehrfach, aber die Hormone standen dann einer Teilnahme leider im Weg. Glücklicherweise ist es aber möglich -nach Absprache- mit einer läufigen Hündin an einer Jagdprüfung teilzunehmen, weshalb wir am 19.10. die BLP in Westensee im schönen Schleswig-Holstein gemacht haben. Bis zur Feldschleppe lief alles glatt, dann stellte sie meine Nerven auf eine harte Probe. Mit tiefer Nase hat sie jede Spur auf der Wiese, die vorwiegend aus Disteln bestand, abgesucht, bevor sie auf der Schleppsour landete.  Evtl hatte daran auch kurz vorher wechselndes Damwild zu tun, aber egal, Damwild war an diesem Tag nicht das Thema.  Nach einer gefühlten Ewigkeit hielt ich dann doch eine Ente in den Händen.
Worauf ich aber sehr stolz bin, sind die 11 Punkte in den meisten Anlagefächern. Dabei hatte ich das Gefühl, dass sie eher etwas gebremst arbeitet. Aber so ist sie halt 😁. Und deshalb hat es dann doch noch zur „vollen“ Punktzahl von 270 Pktn. gereicht.
Es war ein schöne, entspannte Prüfung mit vielen bekannten und (noch nicht bekannten) Gesichtern, sehr harmonisch und sich gegenseitig unterstützend. Danke auch an das nette Richterteam.
Nc Illinois Harper, zwei Tage nach der BLP bei einer Jagd




Eine Woche später, am Sonntag, den 27.10., starten Nc Hennyka und Sandra beim Internen Workingtest der Hundeschule Mikado und kommen am Ende ins Stechen um den vierten Platz in A. Herzlichen Glückwunsch, sehr schön gemacht 😊

Aber die größte Überraschung kam heute: Paul (Nc Erasmus), gestandene 9,5 Jahre alt, hat beim Jagdgebrauchshundeverein Neustadt-Lichtenmoor die Bringtreueprüfung bestanden. Da sag ich nur: Hut ab und Waidmannsheil!

Montag, 23. September 2019

We did it again.....na ja, nicht ganz, aber fast. Mit 91/100 Pktn. haben Harper und ich am gestrigen Sonntag den 2.Platz in der Anfängerklasse beim HeideCup in Müden a.d. Örtze belegt, in einem großen Starterfeld. Die NewcomerTrophy rückt nun immer näher.... ;-).
Susanne und Moji (Nc Glenda) belegten am Tag davor einen guten Platz im Mittelfeld der Offenen Klasse.
Vielen Dank an die Sonderleiter und die vielen Helfer, die zu diesem, nicht nur wettertechnisch, sehr schönen Tag beigetragen haben, die fünf Richter nicht zu vergessen. Ich hoffe, das Gelände bleibt euch auch im nächsten Jahr noch erhalten.



Ergebnislisten A

Ergebnislisten O


Sonntag, 15. September 2019

Viele WT's waren an diesem Wochenende, an zweien waren Nc's erfolgreich unterwegs. Beim "Braunschweiger Löwen" besteht Kalle (Nc Guiness) die F mit "gut" in sehr anspruchsvollem Gelände. Etwa zeitgleich sind Patricia und Monty (Nc Fremont Tasco) beim Clauert Cup, südlich von Berlin, dran und apportieren sich auf Platz 5 mit einem "gut". Sehr schön, ihr vier 👏👏👏👏

Hier ahnt man noch nicht einmal, wieviel Schilf es gibt...
Da der Clauert Cup in diesem Jahr nur eintägig stattfand, wurden alle Klassen hintereinander gerichtet, beginnend mit der A am frühen Morgen. Harper (Nc Illinois Harper), inzwischen auch schon 19 Monate alt,  gibt alles, ist voll fokussiert in den Aufgaben und entspannt in den wenigen, kurzen Wartezeiten zwischen den Aufgaben. Mir ist schon klar, dass wir nicht viele Punkte verloren haben können....und zur Siegerehrung stehen wir ganz vorne auf Platz 1, mit 99 von 100 Punkten. Den einen Punkt Abzug haben wir für einen etwas umständlichen Rückweg bekommen 😆. Nun fahren wir wirklich zur Newcomer Trophy.
Am späten Nachmittag soll Goya (Nc Goyah) in der O starten, was wir auch anfangen, aber in Aufgabe 2 abbrechen. Sie ist da körperlich und geistig nur noch eine Hülle, die ihre Markierungen verpasst, keine Kommandos annimmt und in der ersten Aufgabe den Rückweg zu mir in den Wald nicht findet. Bei Aufgabe zwei beende ich das Drama. Wir sind beide sehr, sehr müde, denn....

....aber die Vorabendstimmung war sehr schön
am Tag vorher waren sechs Nc's zur großen Entenjagd in Sachsen. Riesige Teiche, zum Teil völlig verschilft und daher anstrengend zu durchsuchen, und einige sehr gute Schützen, erwarteten (nicht nur) uns. Viele Menschen, viele Hunde, viele Schüsse, viele Enten und viel, viel Arbeit für Goya. Das macht müde und leider hab ich es bei ihr nicht bemerkt. Harper war nicht immer mit draußen, für sie war eher das ruhige Warten auf dem Stand angesagt. Ihre erste lebende Ente hat sie trotzdem bekommen und ließ sich schön im Wasser einweisen, denn die Ente lag etwa 50 Meter von der Wasserkante entfernt und sie konnte die Fallstelle nicht sehen.

Noch ein Nachtrag zu einem anderen WT, der schon im August stattfand: Hazel (Nc Hazel) verpasst ganz knapp das "sehr gut" beim diesjährigen "Tanz auf dem Vulkan" und landet auf Platz 11 in einer sehr gut besuchten Fortgeschrittenenklasse. (Dieser Eintrag ist urlaubsbedingt leider untergegangen)



Ergebnisse Clauertcup 2019 A




Ardmuir Earl of Brookbank Die Wurfplanung steht wieder! Wir haben uns nun definitiv für Ardmuir Earl of Brookbank entschieden. Der engli...